Zum Hauptinhalt springen

Glossar

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Nachgeschaltete Anwender
Beschreibungen des Begriffes:

Natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die im Rahmen ihrer industriellen oder gewerblichen Tätigkeit einen Stoff als solchen oder in einem Gemisch verwendet, mit Ausnahme des Herstellers oder Importeurs.

(enlg. Downstream User)

Natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die im Rahmen ihrer industriellen oder gewerblichen Tätigkeit einen Stoff als solchen oder in einer Zubereitung verwendet, mit Ausnahme des Herstellers oder Importeurs. Händler oder Verbraucher sind keine nachgeschalteten Anwender. Ein aufgrund des Artikels 2 Absatz 7 Buchstabe c) ausgenommener Reimporteur gilt als nachgeschalteter Anwender (Art. 3 Nr. 13).

Wollen nachgeschaltete Anwender gefährliche Stoffe oder Zubereitungen in einer Art und Weise verwenden, die von den im  Expositionsszenario beschriebenen Bedingungen abweicht, oder von denen ihr Lieferant abrät, haben auch sie unter den Vorrausetzungen des Art. 36 Abs. 4 einen eigenen Stoffsicherheitsbericht zu erstellen.

 

Zurück